Liebe Eltern,

bei der Beratung vom 18.10.2016 mit Vertretern von Schule / Hort, der Stadt Pirna, den Fraktionen des Stadtrates, der Sächsischen Bildungsagentur und dem Landratsamt Pirna haben wir die Beendigung der Doppelnutzung von Räumen erreichen können.

Mit dem Schuljahresbeginn 2017/18 werden Schule und Hort jeweils wieder Räume zur alleinigen Nutzung erhalten. Mit der Einschulung nächstes Jahr wird die Diesterweg-Grundschule dann in allen Klassenstufen 4-zügig sein. Auch die Fachkabinette für Musik und Kunst werden wieder eingerichtet.

Die notwendige Feinplanung in Schule und Hort wurde mit dem gestrigen Termin angestoßen. Um von Stadtseiten kurzfristig dem Mehrbedarf von voraussichtlich 6 Räumen gerecht zu werden und den Beginn des kommenden Schuljahres abzusichern, ist eine Containerlösung angestrebt.

Weitere Schritte werden in einer Arbeitsgruppe mit der Stadt Pirna und den entsprechenden Vertretern aus Schule und Hort im Detail abgestimmt.

Erfreulich ist weiterhin, dass nun die Fördergelder für den Ausbau des Nordhofes und u. a. die Sanierung des Speisesaals bereit gestellt sind und ein Ausbau erfolgen kann.

Die Elternvertreter aus Schule und Hort werden in den entsprechenden Gremien weiterhin vertreten sein und ausführlich zu den Beratungen mit der Stadt und den weiteren Schritten informieren.

Für den Schulelternrat: Frau Herrmann, Frau Raschke, Herr Balduin
Für den Hortelternrat: Frau Schmidt, Frau Waack, Herr Wenzel, Herr Liebscher