Nach der Stadtratssitzung vom 06.09.2016, auf der die Kindern und Eltern auf die schwierige Situation im Hort "Die Schlaufüchse" wegen der Auswirkungen der Doppelnutzung von Horträumen aufmerksam gemacht haben, berichtet die Sächsische Zeitung noch einmal ausführlich über die derzeitige Raumsituation und die dadurch resultierenden Beeinträchtigungen und Belastungen für Kinder und Erzieher.

In einer sehr sachlichen Berichterstattung werden dabei die beengte Raumsituation ebenso wie eingeschränkte Spiel- und Bildungsmöglichkeiten im Hort und die Beeinträchtigungen durch erhöhten Lärm in den Horträumen und im Speisesaal geschildert. Es wird deutlich, dass eine Fortführung der Doppelnutzung oder gar eine Ausweitung für die Kinder und Eltern keine Option ist und es werden von der Stadtverwaltung Pirna tragfähige Lösungsvorschläge zur Verbesserung der Raumsituation gefordert.

Quelle: www.sz-online.de/nachrichten/wieso-die-diesterweg-schule-nicht-zur-ruhe-kommt-3488264.html

Der Artikel ist auch hier als PDF-Dokument einzusehen.