Am 28.06.2016 fand auf Drängen der Elterninitiative Hort "Die Schlaufüchse" e. V. und auf Einladung durch den Oberbürgermeister der Stadt Pirna Herrn Hanke eine Beratung zur zukünftigen Gestaltung der Doppelnutzung von Horträumen in der Diesterweg-Grundschule statt. Dabei wurde nach langer Diskussion ein Kompromiss dafür gefunden.

Da sich die Platzprobleme und die bisherige Verfahrensweise bei der Doppelnutzung von Horträumen in der Diesterweg-Grundschule auf die Arbeit im Hort und die Freizeitgestaltung der Kinder dort in erheblichem Maße auswirkt, haben sich Eltern und Kinder spontan dazu entschlossen, vor der Stadtratssitzung am 21.06.2016 auf diese Probleme aufmerksam zu machen und von der Stadt Pirna Antworten darüber zu erhalten, wie diese Probleme gelöst werden sollen.

Seit Beginn des Jahres 2016 deuteten sich Platzprobleme in der Diesterweg-Grundschule an. Bedingt durch eine hohe Anzahl von Schulanmeldungen und durch die Notwendigkeit, an der Grundschule 2 Klassen für Kinder mit Deutsch als Zweitsprache (DaZ) zu schaffen, reichen die Klassenräume im Schulgebäude nicht aus. Abhilfe sollte daher die Doppelnutzung von Horträumen am Vormittag durch die Grundschule schaffen.

Am 08.06.2016 berichtete die Sächsische Zeitung über die ins Stocken geratenen Bauarbeiten im Bereich des Schulhofes und des Außengeländes der Diesterweg-Grundschule.

Auch der Hort "Die Schlaufüchse" ist massiv davon betroffen, da uns in der Freizeit viele Möglichkeiten für Spiel und Bewegung im Außengelände verwehrt bleiben. Leider ist ein Ende dieses Zustandes noch nicht absehbar, so dass sich auch unsere Kinder noch längere Zeit stark einschränken müssen.

Anlässlich unseres 10-jährigen Jubiläums berichtet die SZ von unserem Hort "Die Schlaufüchse".