„Heute ist ein guter Tag zum Tanzen!“

Aus diesem Grund haben wir in den Ferien das Projekt „Neugestaltung und Erweiterung des Tanz- und Bewegungsraumes“ im Obergeschoss gestartet.

Nachdem durch den Kinder-Hortrat die farbliche Gestaltung festgelegt wurde, hat Herr Lindner (Papa von Sarah Lindner, Kl. 2) den Raum in hellblau gestrichen. Die Idee, gestaltete CD´s an die Wände zu kleben, fanden wir toll. So gab es an die Eltern und Kinder einen Aufruf zum Sammeln von alten CD´s. Das hat super geklappt.  Herzlichen Dank dafür!

Start in der ersten Ferienwoche! Anfangs erschien es uns, als wären es viel zu viele CD´s. Doch nachdem wir die ersten CD´s bemalt und an die Wände gebracht hatten, stellten wir fest, dass wir wohl alle brauchen werden. Die Kinder haben begeistert mitgemacht und sich ausprobiert.

Während dessen wurden im „Nadel&Faden“-Zimmer 25 Bezüge für die neuen Sitzkissen genäht. Besonders Marvin hat das Nähen mit der Maschine begeistert. Die Kissen sollen den Kindern die Möglichkeit geben, entspannt den Tanzenden zuzuschauen oder auszuruhen. (Bilder zum Vergrößern anklicken!)

Außerdem haben wir eine riesige Matte (3 x 2 m) gekauft. Auf dieser können die Kinder nun Bewegungsspiele machen oder Figuren üben, ohne sich zu verletzen. Ein neuer Flachbildschirm soll ermöglichen, dass zum Beispiel Tanz-DVD´s geschaut werden können. Die Kinder können sich danach bewegen und vielleicht kleine Choreografien einstudieren. Wir konnten im neugestalteten Bewegungsraum zwei Kino-Tage anbieten. In der ersten Ferienwoche zeigten wir im „Pantoffelkino“ den neuen Pokèmon-Film und in der zweiten Woche den Tanzfilm „Street-Dance-Kids“.

Neue bunte Tücher und zwei Gymnastikbälle animieren die Kinder neue Bewegungen und Körpererfahrungen zu machen.

Am Ende der beiden Ferienwochen haben wir den Tanz- und Bewegungsraum mit einer Party eröffnet. Es gab eine Schwarzlichtdisco mit toller Musik.

Im Q24 haben wir das Musiktheater TROJKA – Weltmusik angeschaut. Auf dieser Konzertreise haben die Kinder verschiedene Instrumente erlebt, die verschiedene Tiere oder Emotionen ausdrückten. Über Bewegungen und Melodien sollten die Kinder Musikstücke heraus hören.

Besonders hat den Kindern der Liedermacher Volkmar Funke aus Coswig, mit seinem Stück „Hurra ich hab ´nen Vogel“ gefallen. Durch seine sehr entspannte und ruhige Art hat er bei den Kindern die Spannung gehalten und sie mit tollen Liedern und Geschichten durch das Programm geführt.

Die Pokémon-Tauschbörse war ein voller Erfolg. Höhepunkt des Tages war der Malwettbewerb, an dem die Kinder ihre schönste Pokémon-Karte malten und sie anschließend in einer Ausstellung gegenseitig bewunderten.

Großen Wert legten wir dennoch auf ruhige Momente, an denen die Kinder eigene Spielideen verwirklichen und mit ihren Freunden „chillen“ und ihren Neigungen nachgehen konnten.

An der Begeisterung der Kinder sahen wir, dass die Ferien Spaß gemacht haben und die Kinder die Möglichkeit hatten, sich zu erholen.